Website grader Startseite

Das Tool Website Grader nutze ich gelegentlich um die auf die schnelle die Qualität einer Website zu prüfen. Das Tool ermittelt anhand verschiedener Kriterien einen Qualitätsscore. Somit hat man auf einem Blick eine Übersicht wie gut die Website und die Performance ist. Auch SEO-Themen, mobile Optimierung und Sicherheitthemen prüft der Website Grader.

Anfang des Jahres wurde das Tool äußerst populär und kann von jedem kostenlos genutzt werden. Entwickelt wurde es vom HubSpot-Gründer Dharmesh Shah was primär dazu dient das SEO-Tool HubSpot zu werben. Neben dem Qualitäts-Score erhält man auch eine Handlungsempfehlung zur weiteren Optimierung.

Das Website Tool ist einfach in der Bedienung

Sobald man die URL auf der Landinpage des Website Graders eingibt und auf den Button “Get you Anwer” eingibt, gelangt man anschließend auf eine Übersichtsseite mit dem ersten Feedback. Je nach Qualitäts-Score bekommt man eine Rückmeldung wie “This site is bad”, “This site is ok” oder “This site is great”. In den Kategorien Performance, SEO, Mobile Optimierung und Sicherheit kann man bis zu 30 Punkte erreichen. Auch wenn es sehr vereinfacht dargestellt wird, sind die Optimierungsvorschläge jedoch sehr hilfreich.

Im unteren Bereich erhält man eine Zusammenfassung von der Seitengröße und der Ladezeit. Zudem gibt es Informationen zu einzelnen SEO-Kriterien (Meta-Elemente und H1) und der mobile Responsivität.

Testergebnis Website grader

Zusammengefasst

Im Großen und Ganzen ist das ein praktisches Website Tool! Es verschafft dem Betreiber einen schnellen Überblick und ermittelt ohne viel Aufwand eine kurze Zusammenfassung der Wesentlichen Elemente. Das Tool ist kostenlos und liefert schön anzusehende Ergebnisse, die man auch einfach in eine Präsentation einbinden kann.

Testergbenis 2 Website Grader

Nicht ausreichend?

Das Tool ist für eine schnelle und grobe Analyse sehr hilfreich. Sollte Dir die Analyse nicht reichen, kannst Du mit folgenden Tools tiefere und ausführlichere Test durchführen: gtmetric.com, dareboost.com oder seorch.de.

Mit welchen Tools analysiert Du Deine Website? Empfehlungen nehme ich gerne entgegen!